Qualle

 

Ein Quallenstich kann sehr unangenehm und schmerzhaft. Quallen bestehen zu 98% aus Wasser und haben Stachelzellen, die bei Berührung mit der Haut schnell zu juckenden und unangenehmen Hautausschlägen führen können.  An der holländischen Küste bzw. am Scheveninger Strand gibt es  keinerlei tödliche Quallenarten.

 

Wann treten Quallen auf?

Wenn der Wind von Osten kommt, kommen auch die Quallen an die Küste d.h. weht der Wind von landeinwärts  über die Dünen, müssen Sie nach Quallen Ausschau halten.

 

Was tun bei einem Quallenstich?

Wenn Sie von einer Qualle gestochen worden sind wird Ihre Haut rot, sie juckt und schmerzt. Falls das passiert müssen Sie folgendes machen:

 

-          Spülen Sie die betroffene Stelle mit Salzwasser aus ( Süßwasser verstärkt nur das Jucken)

-          Betupfen Sie die entsprechende Stelle mit einem in Wasser und Essig getunkten Stofffetzen. Falls Sie das gerade nicht zur Hand haben, können Sie auch auf die betroffene Stelle urinieren.

-          Nach einem Stich sind oftmals noch Stachelzellen der Qualle auf der Haut. Entfernen Sie diese mit einer Pinzette, einem Pflaster oder einem Klebestreifen. Danach desinfizieren Sie die Stelle mit Alkohol.

-          Falls der Quallenstich sehr schmerzhaft ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihnen dann eine Salbe zur Schmerzlinderung verschreiben kann.

 

Quallenmythen

Es geht das Gerücht um, dass ein roter Badeanzug/Badehose Quallen abschreckt und  dass ein schwarzer Badeanzug/Badehose das Gegenteil bewirkt. Soweit wir wissen ist das eine moderne Legende. Haben Sie andere Erfahrungen gemacht? Lassen Sie es uns wissen…

ADVERTISEMENT